Essen und Trinken:

 

Konkrete Tipps hierzu können Sie den einzelnen Detailguides zu den Städten und Regionen (klick) entnehmen. Generell bleibt zu sagen, dass die aus Deutschland bekannten Fast-Food-Ketten natürlich überall vertreten sind, aber meinem Empflinden nach noch deutlich schlechteres Essen anbieten als in Deutschland. Mehr Tipps zum Fast-Food in meinem Franchiseguide (klick) und in dem Must-Try-Guide (klick)

 

Lokal empfehle ich gerne die App Yelp, die von der in den USA noch stärkeren ‘Foodie’-Community befeuert wird. Hier findet man oft absolute Highlights und lokale Spezialitäten.
Trinkgelder in den USA laufen anders – zudem sind alle Preise im Restaurant und auch im Geschäft Netto-Preise, dementsprechend kommt noch die State-Tax bei der Rechnung dazu. Im Restaurant ist Trinkgeld quasi eine Pflicht. Die Bedienungen verdienen fast nichts und leben davon. Grundsatzregel ist 15 – 20 % je nach Service. Klingt verrückt, ist aber gängige Konvention.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.